La Darbia blog

DIE MAGIE EINES TURMS

Mon, 16 Mai 2016
DIE MAGIE EINES TURMS
Mit seinen 23 Metern, ein bisschen überheblich und ein bisschen beruhigend, ist der Torre di Buccione der höchste Wachturm des Sees. Ihr habt ihn ganz sicher bemerkt, dieses „alte Gemäuer”, das ein wenig Respekt einflößt... Er beherrscht das Gebiet, seitdem er im tiefen Mittelalter, im XII. Jahrhun..
Mit seinen 23 Metern, ein bisschen überheblich und ein bisschen beruhigend, ist der Torre di Buccione der höchste Wachturm des Sees. Ihr habt ihn ganz sicher bemerkt, dieses „alte Gemäuer”, das ein wenig Respekt einflößt...
Er beherrscht das Gebiet, seitdem er im tiefen Mittelalter, im XII. Jahrhundert erbaut wurde, um das Land zu kontrollieren und den Wegzoll zu kassieren. Lange Zeit glaubte man er sei römischen oder lombardischen Ursprungs, aber er wurde wahrscheinlich von den Grafen „Da Castello” errichtet und war ein strategischer Punkt, da von hier der See und auch die ganze Umgebung überwacht werden konnte.
Man sagt, dass man ihn an sehr klaren Tagen von der Kuppel der Kirche San Gaudenzio in Novara sehen kann.



Wer Lust hat den Frühling mit einem schönen Spaziergang oder einer Mountainbiketour zu beginnen, für den ist der Turm das ideale Ziel. Man erreicht ihn leicht über einen kleinen Weg bei den Steinbrüchen in Corconio, gar nicht weit von La Darbia. Durch einen Wald, der zu einem geschützten Naturpark gehört, geht es 15 Minuten bergauf bis zum Gipfel: Die Aussicht von hier oben ist wirklich fantastisch. Man sieht den ganzen Ortasee mit seiner Küste, in der Mitte die Insel San Giulio und im Hintergrund den majestätischen Monte Rosa.



Ich will euch noch was über dieses alte Gebäude erzählen. Auf der Turmspitze befand sich eine große Glocke, die bei Gefahr läutete, sodass alle starken Männer ihre Waffen holen konnten. Die Glocke hat außerdem wichtige Momente der italienischen Geschichte eingeläutet: Sie erklang fröhlich, wenn auch leicht kaputt, im November 1918 zum Ende des Ersten Weltkriegs. Seit einigen Jahren, nach Restaurationen, ist die Glocke aus Gusseisen aus dem 17. Jahrhundert wieder an ihrem Platz.
Eine alte Volkslegende erzählt eine tragische Geschichte: Zu Beginn des 16. Jahrhunderts sei die Witwe Maria Canavesa hier mit ihrem Kind getötet worden, als sie die Glocke läutete um das Heer von der Ankunft der Soldaten von Karl V. zu informieren.
Schießscharten, Armbrustspfeile und Hufeisen (kamen bei den letzten archäologischen Grabungen ans Licht) erinnern an die ferne Zeit, die noch immer aufregend erscheint und voller Magie ist.

Der Charme des Ortasees: Erfahren Sie mehr

Fre, 18 März 2016

I LOVE SHOPPING … IN MAILAND

Viele Gäste von La Darbia verbringen einen Tag ihres Urlaubs in Mailand.

Don, 25 Februar 2016

DIE SEEN VON WALTER

Eine zweijährige Reise im Segelboot und ein Bildband mit wunderschönen Fotografien vom Ortasee und dem Lago Maggiore. Eine einzigartige Erfahrung des Fotografen Walter Zerla, der ..

Fre, 5 Februar 2016

WEISSE HORIZONTE

Die Berge des Ossola-Tals, das nicht weit entfernt von La Darbia liegt, sind die absoluten Protagonisten in der neuesten Ausgabe der Zeitschrift Meridiani Montagne. Eine eindrucksv..

Mit, 27 Januar 2016

DER HEILIGE JULIUS, DER DRACHE UND DAS BROT DER KLOSTERSCHWESTERN

Das Fest für den Heiligen Julius ist eines der am meisten erwarteten und tief empfundenen am Ortasee. Am 31. Januar füllt sich die Insel mit Pilgern, während die Maurer der ganzen ..

Die, 19 Januar 2016

THE CORRESPONDENCE

Die wunderbare Szenerie des Ortasees und der Insel San Giulio ist Schauplatz des neuen Films „The Correspondence” des Oscar-Regisseurs Giuseppe Tornatore

Mon, 7 September 2015

Osteria San Martino

Ein freundliches und gemütliches Restaurant, wo Sie die Gerichte der typisch piemontesischen Küche kosten können.

This website or its third party tools use cookies, which are necessary to its functioning and required to achieve the purposes illustrated in the cookie policy. If you want to know more or withdraw your consent to all or some of the cookies, please refer to the cookie policy. By closing this banner, scrolling this page, clicking a link or continuing to browse otherwise, you agree to the use of cookies..