La Darbia blog

Die Langhe? Immer eine Reise wert!

Mon, 2 März 2020
Die Langhe? Immer eine Reise wert!
Ein Ausflug in die norditalienische Landschaft Langhe? So leicht wie ein Glas Barolo. Einmal im Leben sollte man die Langhe gesehen haben! Ohne Zweifel einer der schönsten Orte der Welt, sowohl wegen der herrlichen Lage als auch wegen der guten Küche. Die Unesco hat sie sogar zum Weltkulturerbe ern..

Ein Ausflug in die norditalienische Landschaft Langhe? So leicht wie ein Glas Barolo.

Einmal im Leben sollte man die Langhe gesehen haben! Ohne Zweifel einer der schönsten Orte der Welt, sowohl wegen der herrlichen Lage als auch wegen der guten Küche. Die Unesco hat sie sogar zum Weltkulturerbe ernannt. Die Bilderbuchlandschaft dieses Fleckchens Erde im Piemont ist charakterisiert durch weiche Hügel mit kleinen Dörfern und urigen Städtchen, Wäldern, Schlössern und Weinbergen. Ausblicke auf die, vom Fluss Tanaro durchschnittene, Landschaft, die an die Toskana erinnert und wo wahre Schätze wie weißer Trüffel, Haselnüsse und weltbeste Weine gedeihen.

Super, dass man die Langhe von La Darbia aus in etwas mehr als einer Stunde erreicht und sich daher als Tagesausflug anbieten.
Meine Lieblingsroute geht durch Städtchen wie Barbaresco, mit seinem mittelalterlichen Turm und der beeindruckenden „Enoteca Regionale” im Innern der entweihten Kirche San Donato. Ich halte auch gern in der reichbemalten Kapelle «Cappella del Barolo» an, ein altes Landgebäude, das als Unterschlupf für die Bauern erbaut wurde und im Jahre 1999 von den Künstlern LeWitt und Tremlett restauriert wurde.

Wenn ich dann bis zum großen Platz der Gemeinde La Morra hinaufgehe, kann ich eine atemberaubende Aussicht auf die weichen Hügel genießen.
Wer schöne Fotos braucht, sollte auf jeden Fall den berühmten Libanonzeder (der mit seiner charakteristischen Form auf einer Hügelspitze emporragt) und die «Astemia Pentita», einen Weinkeller mit einer außergewöhnlichen Architektur besuchen. Aber ich würde auch das charakteristische Schloss von Serralunga vorschlagen und die mittlerweile bekannten «Big Bench», riesige Bänke an lohnenden Aussichtspunkten.

Hier gibt es einiges zu erleben und das ein oder andere habe ich schon ausprobiert: eine E-Bike-Tour, ein Heißluftballonflug über die Weinberge und interessante Führungen in den alten Weinanbaubetrieben. Ausgerechnet in dieser Gegend kann man die schönsten Design-Kantinen bestaunen, vom „Würfel” des Betriebs Ceretto bis zur „Brunella” der Boroli Keller. Aber es lohnt sich auch einen Abstecher nach Poderi Einaudi und zum Landgut Fontanafredda oder zum Schloss Verduno zu machen, wo die Kultur des Weins seit langer Zeit verwurzelt ist.
Zu empfehlen ist darüber hinaus ein Besuch des Barolo-Korkenziehermuseums oder des Schlosses Grinzane Cavour, einer berühmten Festung, wo jedes Jahr Anfang November die Versteigerung des Weißen Trüffels stattfindet.
Das Herz der Langhe ist die Stadt Alba, mit ihrer mittelalterlichen Altstadt, den hundert Türmen und den befestigten Häusern. Das wunderschöne Örtchen Barolo hingegen, zwischen den Hügeln, beherbergt das herrliche Schloss Falletti mit rundherum hübschen Gassen, kleinen Geschäften, Lädchen, Tavernen und gemütlichen Gaststätten.

Und genau hier in Barolo würde ich den Tag ausklingen lassen, und zwar bei einem typisch piemontesischen Abendessen mit Tajarin (Eiernudeln) und Agnolotti (gefüllte Teigtaschen), Vitello tonnato oder Bollito misto (Fleischtopf), Haselnusstorte oder Bunet (dunkler Pudding)… und alles begleitet von einem schönen Glas Barolo oder Dolcetto oder Barbera (Ihnen bleibt die Wahl!).
An Tagen wie diesen kann die Diät mal warten!

Der Charme des Ortasees: Erfahren Sie mehr

Don, 6 Februar 2020

DAS GLÜCK AUF ZWEI RÄDERN

Nein, nicht der Giro d’Italia… nur eine gemütliche (und aufmunternde) Radtour um den Ortasee. Dank des E-Bikes.

Don, 9 Januar 2020

SIEBEN WUNDER IN SIEBEN TAGEN

Was sollte man um den Ortasee machen und sehen: welche die schönsten Touren, die interessantesten Orte und die Aktivitäten, die man nicht verpassen sollte.

Mit, 11 Dezember 2019

FESTLICHE STIMMUNG AM MONTE MESMA

Ein Spaziergang zum Berg Mesma lohnt sich immer, vor allem in der Vorweihnachtszeit, wenn es dort eine hübsche Krippe zu bestaunen gibt.

Don, 21 November 2019

ES WAR EINMAL LEONARDOS MAILAND

500 Jahre nach dem Tod des großen Genies der italienischen Renaissance gibt es in der Stadt Mailand viele Veranstaltungen, um an ihre besondere Beziehung zu Leonardo zu erinnern.

Die, 29 Oktober 2019

MIT DER GONDELBAHN IN RICHTUNG HIMMEL

Eine besondere Anlage führt vom Städtchen Laveno auf den Gipfel des Sasso di Ferro. Für den abenteuerlichen Weg wird man mit einer tollen Aussicht belohnt.

Don, 19 September 2019

ERLEBNIS WEINLESE

Fernab der Massen, inmitten der ruhigen Weinreben La Darbias … ein Tag in der Natur und im Sinne der Tradition.

This website or its third party tools use cookies, which are necessary to its functioning and required to achieve the purposes illustrated in the cookie policy. If you want to know more or withdraw your consent to all or some of the cookies, please refer to the cookie policy. By closing this banner, scrolling this page, clicking a link or continuing to browse otherwise, you agree to the use of cookies..