La Darbia blog

Die barocke Seele Turins

Mit, 14 September 2022
Die barocke Seele Turins
credits: @walter_7.3
Was halten Sie von einer Reise zu den Meisterwerken der Barockkunst? Ein Rundgang auf den Spuren der Turiner Schätze aus der Wunderlichen Barockepoche. credits: @davidelanzaph Arabesken, wertvolle Stuckarbeiten, prachtvolle und extravagante Dekorationen. Wenn Sie eine Leidenschaft für Barockkunst ..

Was halten Sie von einer Reise zu den Meisterwerken der Barockkunst? Ein Rundgang auf den Spuren der Turiner Schätze aus der Wunderlichen Barockepoche.


credits: @davidelanzaph

Arabesken, wertvolle Stuckarbeiten, prachtvolle und extravagante Dekorationen. Wenn Sie eine Leidenschaft für Barockkunst haben, dann sollten Sie wissen, dass viele Werke Turins genau im 17. Jahrhundert entstanden sind, als die Dynastie der Savoyer den Bau von königlichen Residenzen in Auftrag gab und die Planung den besten Architekten dieser Zeit anvertraute. So entstand die «Corona delle Delizie», ein Miteinander von Palästen und Gebäuden, die zum Weltkulturerbe gehören und heute viele Kunstschätze beherbergen.


credits: @silviacortigram

Sicher habe ich Ihnen schon von der Schönheit der Reggia di Venaria und von der bewegenden Stattlichkeit der Basilica di Superga erzählt, aber im Zentrum der Stadt erwartet Sie noch mehr. Beginnen wir mit der prächtigen Cappella della Sindone, die nach 30 Jahren wieder dem Publikum geöffnet wurde, nachdem ein schlimmes Feuer den Bau zerstört hatte. Die Kapelle wurde am Ende des XVII. Jahrhunderts nach einem Projekt von Guarino Guarini aus Modena fertig gestellt und war vom Herzog von Savoyen in Auftrag gegeben worden. Dieser suchte ein passendes Gebäude für das Turiner Grabtuch, das von vielen Gläubigen als das Tuch, in dem Jesus beerdigt wurde, verehrt wird. Guarini schaffte es vollkommen den Geist seiner Zeit einzufangen, er schuf eine elegante und leichte Kuppel, die den Eindruck vermittelt, dass sie sich in die Höhe streckt. Sie ist aus schwarzem Marmor und mit Bögen und Pfeilern geschmückt und mit Lichtspielen verschönert.


credits: @mary_wandermom76

Unter den anderen barocken Schmuckstücken müssen wir auch die elegante Piazza San Carlo nennen, die das pulsierende Zentrum der Stadt zu sein scheint. Elegante, historische Cafés unter den Arkaden, und in der Mitte steht die Bronzestatue zu Ehren von Emanuele Filiberto von Savoyen. Auch die einzigartigen Zwillingskirchen wecken durch ihre perfekte Symmetrie die Aufmerksamkeit. Und das, obwohl sie im Abstand von 20 Jahren gebaut wurden: Die Kirchen von San Carlo Borromeo und Santa Cristina erscheinen identisch und genau gegenüberliegend an der Straße, die sie voneinander trennt. Ihre majestätischen und fein dekorierten Fassaden dominieren die Piazza und ziehen alle Blicke auf sich, nicht nur von Kunstkennern.


credits: @giadaalin

Ein anderes ikonisches Gebäude ist der Palazzo Carignano, ebenfalls von Guarini geplant und mit einer wunderschönen Fassade in Terrakottafliesen. Diese Oberfläche mit abwechselnd konkaven und konvexen Formen repräsentiert ein wahres Meisterwerk, und nach Meinung von Experten wurde es von den Zeichnungen Berninis inspiriert, die dieser für das Louvre in Paris realisiert hatte.
Außerdem im Zentrum befindet sich die Piazza Castello mit dem Palazzo Madama, ein heterogener Komplex mit Doppelgesicht: Der Architekt Filippo Juvarra plante die grandiose Fassade, die das mittelalterliche Originalgebäude vervollständigen sollte, Reste davon sind im hinteren Teil des Gebäudes zu sehen. Aber vor allem der “scalone juvarriano” gilt als eines der größten Meisterwerke des europäischen Barocks: Weiträumig und mächtig vermittelt er noch heute eine festliche Stattlichkeit und strahlende Vornehmheit. Er faszinierte vor allem die Reisenden der Grand Tour, die Turin in den vergangenen Jahrhunderten besuchten.
Also, liebe Freunde, tauchen Sie ein in die barocke Seele der Stadt. Gehen Sie die prächtigen Straßen entlang. Werfen Sie einen Blick in die von Feierlichkeit durchtränkten Kirchen. Bewundern Sie die gewagten Kuppeln und besuchen Sie die märchenhaften Königsgebäude. Auch in der heutigen, modernen Zeit mit Technologie und Minimalismus, überraschen immer noch die Wunder des Barocks.

Der Charme des Ortasees: Erfahren Sie mehr

Fre, 12 August 2022

Der schönste Wassersturz der Alpen

Der elegante und beeindruckende Wasserfall Toce im hohen Formazza-Tal ist eines der schönsten Naturschauspiele der Gegend.

Fre, 5 August 2022

Wer hat Lust... auf einen Spritz?

So beliebt, so bekannt, so oft nachgemacht und dabei unerreichbar. Italien im Glas und Protagonist der norditalienischen Tradition „Aperitivo”.

Die, 12 Juli 2022

Entdecken Sie die Gartenstadt Varese!

Gartenstadt, genau so wird sie genannt. Und schnell versteht man, warum sie so heißt. Varese ist ein Mikrokosmos mit vielen grünen Parks und herrlichen Palazzi, gepflegten Gärten u..

Mit, 29 Juni 2022

Keep calm and...eat Gelato!

Die Italiener und ihr Eis, eine Geschichte aus Tradition und Kreativität! Aber vor allem pure Lebensfreude!

Mit, 15 Juni 2022

Rund ums Outlet-Shopping

Cleveres Shopping in den Outlets rund um den Ortasee, wo man so manches Schnäppchen machen kann.

Mon, 16 Mai 2022

Kirschen. Eine nach der anderen

Rot, fröhlich und lecker. Kirschen sind das Land- und Sommerobst, einfach und doch so gut.

This website or its third party tools use cookies, which are necessary to its functioning and required to achieve the purposes illustrated in the cookie policy. If you want to know more or withdraw your consent to all or some of the cookies, please refer to the cookie policy. By closing this banner, scrolling this page, clicking a link or continuing to browse otherwise, you agree to the use of cookies..