BEMALTE MAUERN

Fr, 10 Mai 2019
BEMALTE MAUERN
In einigen kleinen Städtchen am Ortasee kann man Street Art bestaunen, Orte mit bemalten Mauern, die durchaus beeindruckend sind. Zu Beginn war es die kleine Ortschaft Legro, die ihre Mauern freigab, um von Künstlern bemalt zu werden. Und 20 Jahre später sind die Fresken auf den Mauern der Häuser n..

In einigen kleinen Städtchen am Ortasee kann man Street Art bestaunen, Orte mit bemalten Mauern, die durchaus beeindruckend sind.

Zu Beginn war es die kleine Ortschaft Legro, die ihre Mauern freigab, um von Künstlern bemalt zu werden. Und 20 Jahre später sind die Fresken auf den Mauern der Häuser noch da. In Mailand macht gerade die Gucci Art Wall Furore (riesige Leinwände befinden sich in der zentralen Via Garibaldi), hier bei uns sind es hingegen die Murales zum Thema Kino, die viele Touristen anlocken und eine interessante Verbindung zwischen Kunst und Territorium schaffen.

Die Wandgemälde in Legro sind eine Gelegenheit das italienische Kino kennenzulernen, so auch Filme, die hier in der Gegend gedreht wurden: Zeichentrickfilme, die von den Erzählungen von Gianni Rodari inspiriert sind, den wunderschönen Film «Bitterer Reis» (Oscar nominiert im Jahre 1951), den skandalösen Streifen «Das rote Zimmer» und «In einem anderen Land» mit Rock Hudson und Vittorio De Sica.

Eine wahre Kunstgalerie unter freiem Himmel, die sich hier zu den älteren und traditionellen Gemälden gesellt, darunter Andachtsmalereien und wunderschöne Sonnenuhren.

In Legro hat die Kunst auf den Mauern begonnen, aber auch die Gemeinden Pogno und Quarna Sopra, nicht weit von La Darbia zählen heute zu den in Italien mehr als 300 «paesi dipinti» (bemalten Dörfern). In Quarna haben junge Künstler der Accademia di Belle Arti Ravenna eine Reihe von zehn Murales realisiert, die von der Lokalgeschichte und der musikalischen Berufung dieser Region inspiriert wurden. Ein sogenanntes «Festival del muro dipinto» findet jeden Sommer statt (dieses Jahr vom 29. Juli bis zum 4. August), und es werden Künstler dabei sein, die ihre Kunstwerke live realisieren.

Die Fresken in Pogno drehen sich alle um das Thema Wasser, wertvolle Ressource und Symbol der Region, in der viele Unternehmen der Sanitärbranche ihren Sitz haben. Es darf nicht unerwähnt bleiben: Hier haben wir eine frische, fantasievolle, kreative und ironische Sammlung auf den Mauern. Einmal galt Street Art als nicht so geschätzt, eher als Protest und Auflehnung. Doch heute schenken die Murales mit ihrer Schönheit alten Stadtkernen neues Leben und frischen diese auf.

Share on Social Network
This website or its third party tools use cookies, which are necessary to its functioning and required to achieve the purposes illustrated in the cookie policy. If you want to know more or withdraw your consent to all or some of the cookies, please refer to the cookie policy. By closing this banner, scrolling this page, clicking a link or continuing to browse otherwise, you agree to the use of cookies..